Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie Karten oder Videos, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Wasserzähler

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie allgemeine Informationen über die gängigen Wasserzähler. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne während unserer Öffnungszeiten persönlich oder telefonisch zur Verfügung.

Hauptwasserzähler

Wasserzähler
Ihre Wasserentnahme aus dem öffentlichen Versorgungsnetz ermitteln wir mit dem sogenannten Hauptwasserzähler, der umgangssprachlich auch als Wasseruhr bezeichnet wird. Direkt vor der Zähleinrichtung befindet sich die Hauptabsperrvorrichtung, mit der der Wasserzufluss Ihrer Verbrauchsstelle abgestellt werden kann. Um jederzeit eine korrekte Erfassung Ihrer Wasserentnahme zu gewährleisten, verpflichtet uns das Eichgesetz, die Wasseruhren in vorgegebenen Abständen zu wechseln.

Wechsel des Hauptwasserzählers

Unsere Mitarbeiter kommen unaufgefordert zum Zählerwechsel zu Ihrer Verbrauchsstelle. Natürlich legitimieren sie sich durch ihren Dienstausweis. Für den Fall, dass unsere Mitarbeiter niemanden antreffen, erhalten Sie eine Benachrichtigung, um selbst einen Wechseltermin vereinbaren zu können. Ihnen entstehen für den Austausch des Hauptwasserzählers keine Kosten.

Zweitwasserzähler

Sie haben die Möglichkeit mit einem zusätzlichen, bei uns registrierten Wasserzähler, der sogenannten "Zweitwasseruhr", dass von Ihnen nicht in den Kanal eingeleitete Wasser in Abzug zu bringen.

Diesen Zweitwasserzähler müssen Sie bei uns beantragen, selbst erwerben und einbauen. Der Zähler ist, wie der Hauptwasserzähler, entsprechend der Eichgültigkeit zu wechseln. Sie erhalten von uns dann eine "Wechsel-Erinnerung" mit der Aufforderung, einen neuen, geeichten Zähler einzubauen. Die neue Zählernummer ist uns entsprechend dem Formular mitzuteilen.


Eichgültigkeit

Die Eichung oder Beglaubigung der Wasserzähler gilt nicht unbegrenzt. Für die Kaltwasserzähler beträgt die Gütligkeitsdauer der Eichung sechs Jahre. Das bedeutet, dass spätestens mit Ablauf dieser Frist der Wasserzähler erneut geeicht/beglaubigt oder durch eine gültig geeichte/beglaubigte Messeinrichtungen ersetzt werden muss. Eine gesonderte Aufforderung dazu erfolgt nicht. Wenn die Eichzeit der Wasseruhr abgelaufen ist, kommen unsere Mitarbeiter unaufgefordert zu Ihrer Verbrauchsstelle zwecks Zählerwechsel (siehe auch die Seite "Hauptwasserzähler").

Frost

Durch eine andauernde Frostperiode besteht die Gefahr, dass Wasserleitungen einfrieren. Wir raten dazu, Kellertüren und -fenster geschlossen zu halten, um die Wasserzähler vor eindringender Kälte zu schützen. Sämtliche Wasserleitungen sind frostfrei zu halten. Erhöhte Aufmerksamkeit ist Wasserzählern in unbewohnten Gebäuden zu widmen, da diese besonders der Kälteeinwirkung ausgesetzt sind.

Durch eine gefrorene Wasserleitung wird nicht nur die Wasserversorgung unterbrochen, es kann auch zu beträchtlichen Schäden der Bausubstanz kommen, weil sich das Wasser meist unbemerkt im Gebäude ausbreitet.

Falls Schäden an Ihrer Wassermesseinrichtung auftreten, melden Sie sich bitte unter folgender Telefonnummer: Bereitschaftsdienst 05252 / 985313


Zählerstandsmeldung

Im November verschicken wir an jede Verbrauchsstelle eine Zählerstandsmeldung für das aktuelle Verbrauchsjahr. Diese ist gemäß unseres Musters auszufüllen und an uns bis zum angegebenen Datum zurückzugeben, damit wir Ihren korrekten Jahresverbrauch errechnen können.

Geben Sie bitte auf jeden Fall Ihre Kundennummer, Ihren Namen und die Adresse der Verbrauchsstelle, die Zählernummer/n und den Stand Ihrer Wasseruhr/en an. Unsere Hauptwasserzähler haben keine Kommastellen, die Angabe der Messeinrichtung bezieht sich auf volle Kubikmeter Wasserverbrauch. Es sind daher alle fünf Stellen anzugeben, inklusive der führenden Nullen (zum Beispiel 00023 m³).


Hausinstallation

Die Hausinstallation muss dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Das Wasserversorgungsunternehmen ist für die Installation bis zum Wasserzähler zuständig. Ab dem Wasserzähler ist der Anschlussnehmer für eine fachgerechte und funktionierende Installation verantwortlich.

Hausinstallation

Folgende Armaturen sind in der Abbildung zu sehen

  • 1: Hauptabsperrvorrichtung (Einbau durch das Wasserversorgungsunternehmen) 
  • 2: Wasserzähler (Einbau durch das Wasserversorgungsunternehmen) 
  • 3: Absperrventil mit Rückflussverhinderer 
  • 4: Filter kombiniert mit Druckminderer (Einbau durch einen Installateur) 

Die Sicherheitsarmaturen Rückflussverhinderer, Druckminderer und Feinfilter sind in jeder Hausinstalltion zu installieren und regelmäßig auf Funktion zu überprüfen.

Kontakt

Gemeindewerke Schlangen GmbH
Im Dorfe 1a
33189 Schlangen
Tel.: 05252 / 9853-0
Fax: 05252 / 9853-53

Anschrift

Gemeindewerke Schlangen GmbH
Im Dorfe 1a 
33189 Schlangen

Kontakt

Tel.: 05252 / 9853-0
Fax: 05252 / 9853-53
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Notdienst

Wasser/Abwasser
Bereitschaftsdienst in Notfällen
Tel.: 05252 / 985313